Sie müssen selbst auf ihre Sicherheit kümmern




Gräfliche Reise nach Äthiopien

Äthiopien ist ein ziemlich sicheres Land für eine Reise, aber einige Regionen werden immer noch nicht durch die Regierung kontrolliert. Grenzgebiete zu Somalia und dem gesamten Südosten Äthiopiens wird oft zum Schauplatz von Zusammenstößen zwischen der äthiopischen Armee und der Polizei mit aufmarschierenden Banditen aus Somali gemacht. Organisierte Kriminalität ist für das Land sehr selten.

Menschen

Die Raubfälle und grobe Betrügerei kommen nahe den Grenzen mit Sudan und Kenia vor. Wenn Sie in Äthiopien aus oder einreisen, vermeiden Sie möglichst Nachtfahrten in den Grenzgebieten. In den Großstädten, insbesondere in Addis Abeba, hat das Ausmaß der Kleinkriminalität in den letzten Jahren stark zugenommen. Eine große Anzahl von Touristen wurde von Taschendieben mitten in der Hauptstadt beraubt. Das Raubschema ist so in der Regel: Mehrere Menschen umgeben den Touristen, dann machen sie ihre Aufmerksamkeit mit Schreien oder Schubsen bemerkbar. Dann greifen die anderen unerwartet und ziemlich grob in Taschen und Handtaschen hinein. All dies geschieht in wenigen Augenblicken und Touristen haben keine Zeit, es begreifen, was passiert ist. Sie können sich davor schützen, wenn Sie selbst auf ihre Wertsachen achten und auf Spaziergänge in der Nacht verzichten.

gefährliche Äthiopien

 

 

 

 

 

 

 

 

Die meisten Äthiopier sind sehr gläubige Manschen. Die örtliche christliche Kirche kann auf keinen Fall beleidig werden. Ein Fremder, der ein Auto oder ein Motorrad auf Landstraßen fährt, könnte mit Steinen beworfen werden und genau so kann es mit einem Fotografen passieren, der an einem Ort erschienen ist, wo er nicht erwartet wurde. Also, im Allgemeinen sind die Äthiopier sehr nette Leute, für die ist ein Mord eine schreckliche Sünde.

Krankheiten

Mehr als von Bürger, denen der Tourist nicht entkommen kann, sollte man vor örtlichen Krankheiten Angst haben. Das Land ist arm, also werden Prostituierte auf HIV und Hepatitis nicht sehr oft überprüf. Dafür ist die Impfung gegen Gelbfieber für eine Reise nach Äthiopien erforderlich. Wenn Sie Angst vor Typhus, Hepatitis A, Diphtherie oder Meningitis haben, ist es sinnvoll, zwei Monate vor der Reise über eine Impfungen nachzudenken.

Krankheiten auf schmutzige Strassen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In den Tieflandgebieten Äthiopiens ist die Malaria eine übliche Sache und die Stechmücken sind in der Regenzeit sehr aktiv. Allerdings sollten Sie auf die Reise nicht verzichten, seien Sie einfach vorsichtiger!