El Salvador Tourismus - Währung in El Salvador




Hauptstadt von El Salvador - Wo liegt El Salvador - Tourismus - Währung in El Salvador

Hauptstadt von El Salvador - Wo liegt El Salvador - Tourismus - Währung in El SalvadorViele Menschen stellen sich die Frage „Wo liegt El Salvador?“ Die Frage kommt vor allem dann auf, wenn man nach einem Urlaubsziel sucht, in dem der Tourismus noch nicht so ausgereift ist. Immerhin möchte man nicht wie die Ölsardinen am Strand liegen oder sich halb tot treten lassen, wenn man eine Attraktion im Urlaub besuchen möchte. Wer sich die Frage „Wo liegt El Salvador?“ stellt, dem kann hier eine Antwort gegeben werden. El Salvador ist eine Republik in Mittelamerika und grenzt an Honduras, an Guatemala und an den Pazifik. Die südliche Kette von El Salvador verläuft an der pazifischen Küste entlang und wird von Vulkansystemen geprägt. So findet man dort die Erhebungen Chingo, Santa Ana (der höchste Vulkan mit 2381 Metern), Izalco, San Vicente und andere. Wie man schon ahnen kann, besteht El Salvador überwiegend aus Gebirgs- und Hügelland. Einige Vulkane sind auch heute noch tätig. Es gibt fast keine Tropenwälder mehr, obwohl das früher schon der Fall war und außerdem sind auch nur noch wenige Bergwälder vorhanden. Wer die Frage „Wo liegt El Salvador?“ auch gerne bildlich beantwortet haben möchte, sollte nach dem Text mit der Maus über die Karte fahren, die sich dann vergrößert und eine perfekte Antwort auf die Frage „Wo liegt El Salvador?“ geben kann.

Die Hauptstadt von El Salvador wird San Salvador genannt und ist ein Zentralpunkt für den El Salvador Tourismus.

Dort finden sich einige Unterkünfte, die man früh genug buchen sollte. Die Hauptstadt von El Salvador ist recht klein und vor allem dicht besiedelt. Das Gebiet der Hauptstadt von El Salvador wird durch ein Hochplateau gekennzeichnet. Wo liegt El Salvador Dieses ist aber gut bebaut und dazu auch noch fruchtbar. Das ist ganz wichtig, immerhin leben die Einheimischen von der Landwirtschaft. Nicht nur die Hauptstadt von El Salvador wird für den Kaffeeanbau, die Baumwolle, den Mais- und Reisanbau und anderes genutzt. Neben den Anbau von Bohnen, Sesam und anderes, spielt auch die Tierzucht eine wichtige Rolle. Gerade Rinder werden in der Nähe der Hauptstadt von El Salvador gezüchtet, ebenso gibt es natürlich auch die Verarbeitungsindustrie.
Der El Salvador Tourismus kann in den wenigen Bergwäldern die Säugetiere, wie Leguane und verschiedene Vogelarten betrachten, außerdem natürlich die Hauptstadt von El Salvador unsicher machen und viele Wanderungen unternehmen. Es ist wohl recht interessant zu sehen, wie der Anbau von Kaffee und Co. funktioniert. Leider spielt der El Salvador Tourismus noch keine allzu große Rolle, was aber schön wäre, denn durch Überbevölkerung und Arbeitslosigkeit, wie auch durch einen sehr langen Bürgerkrieg, ist dieses Land nicht gerade reicht. Aber umso erfreulicher ist es, dass private Investoren versuchen, den El Salvador Tourismus anzukurbeln. Als Tourist sollte man die Hauptstadt von El Salvador und Umgebung am besten jetzt noch besuchen, bevor der El Salvador Tourismus enorm voranschreitet. Denn so kann man noch die Ruhe genießen und die tollen Hotels in der Hauptstadt von El Salvador nutzen. Immerhin gelten schon jetzt die weiten Strände in El Salvadort als Geheimtipp für Wellenreiter.
Der bisherige El Salvador Tourismus findet vor allem wegen der tropischen Vegetation statt, immerhin kann man dort an die 2000 verschiedenen Orchideen Arten bewundern und vieles mehr. Viele Blumen warten in den Nationalparks, vereinzelt auch Tiere.

Wer sich die Frage „Wo liegt El Salvador?“ stellt, interessiert sich mit Sicherheit auch für die Währung in El Salvador. Diese war bis zum dem Jahr 2001 noch der Colón, wurde dann aber in US Dollar gewandelt. Somit sollte man als Tourist US Dollar bei sich haben, wenn auch die Währung in El Salvador vorsieht, dass die wenigen Colónes, die noch im Umlauf sind, auch angenommen werden.