Beste Reisezeit für Marokko




 

Hauptstadt von Marokko - Tourismus - Wo liegt Marokko - Beste Reisezeit

Hauptstadt von Marokko - Tourismus -  Wo liegt Marokko - Beste Reisezeit

Marokko ist ein sehr beliebtes Ferienziel für Touristen aus allen Ländern. Jedoch gibt es immer noch Menschen, die sich mit der Frage beschäftigen „Wo liegt Marokko?“. Die Frage nach der Lage lässt sich wohl am besten so erklären, dass das Königreich Marokko im Nordwesten Afrikas zu finden ist. Nördlich davon liegt das Mittelmeer und westlich von Marokko erstreckt sich der Nordatlantik. Außerdem grenzt das Land an Mauretanien, Algerien und Melilla. Lediglich die Straße von Gibraltar sorgt dafür, dass Marokko von Spanien getrennt ist.

Die Hauptstadt von Marokko wird Rabat genannt, das lernt man ja schon in der Schule, aber mit der Zeit vergisst man es schnell wieder.

Erst für den Tourismus in Marokko ist die Frage nach der Hauptstadt von Marokko dann wieder interessant. Rabat liegt 60 Meter hoch und hat mit Salé zusammen über eine Million Einwohner, nach Salé gelangt man über eine Brücke.
Für den Tourismus in Marokko gibt es allerhand zu sehen und zu erleben, denn auch wenn Marokko im Grunde gar nicht so weit von Europa getrennt ist, hat man dort eine ganz andere Welt. Der Orient mit seinen vielen Gesichtern und seinem geschäftigen Leben erwartet die Touristen. Für den Tourismus in Marokko sind vor allem Städte wie Fés, Meknés, Marrakesch und Rabat sehr interessant. Aber auch die Küsten von Marokko, die natürlich unterschiedlich weit von der Hauptstadt von Marokko entfernt liegen, sind faszinierend. Vor allem da sie unterschiedlich geprägt sind. So findet der Tourismus von Marokko die Mittelmeerküste sehr gebirgig vor und viele einsame Buchten. Wo liegt  Marokko An der Atlantikküste sieht dies wieder ganz anders aus, dort gibt es lange und kilometerweite Strände, die gerade einmal von Hafenstädten unterbrochen werden. Aber neben den Küsten werden auch die Ausläufer der Sahara von dem Tourismus in Marokko genutzt. Und Sportler sollten wissen, dass man sogar in den westlichen Regionen vereinzelt Ski fahren kann.
Der Tourismus in Marokko wird nicht nur von der Hauptstadt von Marokko begeistert sein. Gerade in dünnbesiedelten Gebieten gibt es viele wildlebende Tiere, wie zum Beispiel die Schildkröten, die Schlangen, Schakale, Gazellen, Eidechsen, Berberaffen, Wüstenfüchse und andere. Sogar viele Vogelarten kann der Tourismus in Marokko entdecken und bewundern, gerade im Gebiet um Jabal Toubkal, wo ein Nationalpark zu finden ist. Richtig toll ist aber für den Tourismus in Marokko wohl die Tatsache, dass man dort auch MC Donalds finden kann und das in allen großen Städten von Marokko. Ein MC Donalds muss noch hervorgehoben werden, weil es etwas zu bieten hat, was man in Deutschland nicht kennt: Dort kann man ein romantisches Dinner durchführen und zwar auf dem Dach des Restaurants in dem Ort Tanger.
Der Tourismus in Marokko ist natürlich daran interessiert zu erfahren, welche beste Reisezeit für Marokko gilt. Die Temperaturen sind sehr unterschiedlich, ob nun in der Hauptstadt von Marokko oder der Umgebung. So ist das Klima noch mediterran, der nordwestliche Teil von Marokko ist gerade im Sommer sehr trocken und heiß. Im August zum Beispiel können Temperaturen von 23-29 Grad herrschen. Der Winter hingegen kann recht kühl werden, im Januar herrschen gerade einmal 12 Grad. Im Winter regnet es auch sehr viel, aber umso mehr man nach Süden kommt, desto weniger wird der Regen. Man könnte es vereinfach und sagen, dass aufgrund der guten Temperaturen und aufgrund der Tatsache, dass die Urlauber auch baden wollen, die beste Reisezeit von Marokko wohl der Monat Juli und der Monat August sind.