Beste Reisezeit für Kapverdische Inseln - Wo sind die Kapverdischen inseln - Flugdauer - Währung

 

Beste Reisezeit für Kapverdische Inseln  - Wo sind die Kapverdischen inseln - Flugdauer - Währung 

Viele Menschen fragen sich „Wo sind die kapverdischen Inseln?“. Diese Frage ist berechtigt, man muss die Antwort unbedingt kennen, denn dort ist Urlaub richtig toll. Die Frage, wo die kapverdischen Inseln liegen, lässt sich so beantworten: Die kapverdischen Inseln liegen im Zentralatlantik und zwar 460 km von der Westküste Afrikas entfernt. Die kapverdischen Inseln sind genauer gesagt eine Inselgruppe mitten im Atlantik und bilden eine unabhängige Inselrepublik. 15 Inseln zählen zu dieser Inselrepublik und nachdem die Frage geklärt ist, wo die kapverdischen Inseln sind, wird sich wohl gleich die Frage auftun, welche Reisezeit die beste ist.

9 der 15 kapverdischen Inseln sind bewohnt und die beste Reisezeit für die Kapverdischen Inseln ist nicht so leicht zu benennen.

Es kommt ganz darauf an, welches Wetter der Urlauber für sich nutzen möchte. So könnte die beste Reisezeit für Kapverdische Inseln der dortige Sommer sein, der zwischen August und Oktober stattfindet. Dann herrschen dort meist 30 Grad im Schatten. Aber auch der Winter der kapverdischen Inseln, der dort von Januar bis April dauert, ist absolut empfehlenswert, denn dann werden immer noch zwischen 23 und 30 Grad erreicht werden. Vielleicht sollte der Urlauber auch die Nachttemperaturen kennen, diese sind im Winter bei 18 Grad und im Sommer bei 24 Grad, also ebenfalls mehr als angenehm. Frieren muss man nicht. Um die beste Reisezeit für kapverdische Inseln zu kennen, muss man auf jeden Fall wissen, dass der meisten Regen zwischen August und November fällt. Wo sind kapverdische Inseln Möchte man am Strand liegen, ist dies natürlich nicht das ideale Wetter, auch wenn die Temperaturen so hoch ausfallen. Alles in allem, ist das Klima der kapverdischen Inseln auf jeden Fall mild und daher können auch Urlauber mit Kreislaufproblemen dort gut Urlaub machen.
Die kapverdischen Inseln haben ihre eigene Währung, die sich Escudo de Cabo nennt und abgekürt ECV lautet. Ein Euro sind 110,265 ECV. Die Flugdauer interessiert natürlich genauso wie die Kap Verde Währung. Wenn man aus Deutschland reisen möchte, beträgt die Flugzeit ca. 6 Stunden. Natürlich ist die Flugzeit auch ein wenig davon abhängig, von welchem Flughafen man abfliegt. Aber nach nur ca. 6 Stunden Flugzeit ist man an einem sehr schönen Ort angelangt, den man so schnell nicht mehr vergessen wird.
Alleine die Kultur der kapverdischen Inseln ist interessant, wenn man die beste Reisezeit für kapverdische Inseln für sich ausgewählt hat. So kann man eine Mischung aus afrikanischen und europäischen Einflüssen genießen. Besonders eine Stadt namens Mindelo hebt sich in Sachen Kultur besonders hervor, denn dort wird man viele Einrichtungen finden können, die einen faszinieren können. Auch die kulturellen Ereignisse darf man sich nicht entgehen lassen.
15 Inseln bedeuten eine Menge Abwechslung, ob man nun seinen Aufenthalt auf Santo Antao, Fogo, Brava, Boa Vista oder einer anderen Insel wählt. Man kann verschiedene Palmenarten kennenlernen und bewundern, große Dünen bewundern oder aber auch trockene Grasflure, Man kann sich über Geckos und Skinke freuen oder aber auch Meeresschildkröten anschauen, die öfter ihre Eier einfach am Strand legen.
Auf den Kapverdischen Inseln ist die Vegetation wegen der Trockenheit halbwüstenähnlich. Es gibt unter anderem trockene Grasfluren, im östlichen Teil sind die Inseln aber auch mit großen Dünen oder Salzsümpfen (Mangroven) bedeckt. Dazu kommen auch einige Palmenarten, wie die Kanarische Dattelpalme, die an die Trockenheit angepasst sind.
Kurz und gut: Die kapverdischen Inseln sind einfach ein Traum für Jung und Alt.