Hauptstadt




 

Beste Reisezeit für Madagaskar - Wo liegt Madagaskar - Hauptstadt - Zeitzone

Beste Reisezeit für Madagaskar - Wo liegt Madagaskar - Hauptstadt - Zeitzone

Madagaskar liegt vor der Ostküste Mosambiks im indischen Ozean und hat ca. 20,5 Millionen Einwohner. Dieser Fakt ist für Menschen wichtig, die sich die Frage stellen „Wo liegt Madagaskar?“.  Die Hauptstadt von Madagaskar nennt sich Antananarivo und ist das Wirtschaftszentrum im Hochland. Die Hauptstadt von Madagaskar hat den Touristen schon eine Menge zu bieten. Man kann dort das Rova Palast besichtigen und vieles andere.
Wer seinen Urlaub in der Hauptstadt von Madagaskar oder der Umgebung verbringt, sollte sich vor seiner Reise nicht nur mit der Frage beschäftigen „Wo liegt Madagaskar?“ sondern auch mit der Frage, wie das Klima dort ist und welche beste Reisezeit für Madagaskar gilt.
In der Hauptstadt von Madagaskar und natürlich auch der gesamten Umgebung herrscht ein eher tropisches, maritimes Klima. Das Klima wird durch den Monsun und die Höhenlage bestimmt, wie auch durch die Nähe zum Meer. Das Klima von Madagaskar hat Durchschnittstemperaturen von 25 Grad im Schatten zu bieten und das im ganzen Jahr. An den Küsten liegen die Temperaturen höher.

Es gibt in Madagaskar nur zwei Jahreszeiten, wodurch die beste Reisezeit für Madagaskar schnell bestimmt werden kann.

Es gibt nur den Sommer und Winter, somit auch Regen- und Trockenzeiten. Welche die beste Reisezeit für Madagaskar ist, liegt an jedem Urlauber selbst und seinen Wetterwünschen für den Urlaub. Wo liegt Madagaskar So ist im Hochland zwischen der Zeit von November und April mit warmen Regen zu rechnen und im Mai bis Oktober mit kühleren Temperaturen. Ob die Küstenregion mit ihrem tropischen Klima ohne Trockenzeit eine beste Reisezeit für Madagaskar zu bieten hat, muss man selbst beurteilen. Die Regenzeit an der Küste dauert von Mai bis September und die Temperaturen in der Hauptstadt von Madagaskar liegen im Juli bei 9-20 Grad und im Dezember 16-27 Grad. Wer es also schön warm mag und seine Zeit in der Hauptstadt von Madagaskar verbringen möchte, sollte wohl eher den Dezember für sich wählen.

Das Wetter an der Ostküste wird von ganzjährigen Passatwinden beherrscht und gerade von Oktober bis April ist es sehr heiß und die hohen Temperaturen werden von Stürmen und Regen begleitet. Die Temperaturen können bis auf 35 Grad steigen. An der Nord- und Westküste hingegen erreichen die Temperaturen nur 26 Grad und während der Regenzeit ist es recht heiß. Der Süden hingegen ist recht trocken, vor allem im Winter, dafür aber auch sehr kühl. Im Sommer werden Temperaturen zwischen 20-30 Grad erreicht, im Winter nur ca. 5 Grad.
Aufgrund der verschiedenen Temperaturen und der unterschiedlichen Verhältnisse, kann man keine beste Reisezeit für Madagaskar benennen. Wie schon erwähnt, muss der Urlauber selbst schauen, mit welchem Wetter er besser klar kommt oder wo er seinen Urlaub überhaupt verbringen möchte und wann dort das Wetter am besten ist.
Die Madagaskar Zeitzone unterscheidet sich nicht groß von unserer. Im Winterzeit liegt die Zeitzone in Madagaskar bei 2 Stunden früher als in Deutschland und im Sommer bei nur 1 Stunde. Somit muss man nicht mit einem Jet-lag rechnen.