Sehenswürdigkeiten Spanien, ein prächtiger Königspalast, die sagenhafte Natur




 

Sehenswürdigkeiten in Mallorca

Palma de Mallorca ist eine bezaubernde und reizvolle Stadt in Europa. Sie liegt entlang einer wunderschönen Bucht. Ein Spaziergang durch Palma de Mallorca wird nie langweilig, hier kann man viele Sehenswürdigkeiten aus verschiedenen Jahrhunderten bestaunen. Als Wahrzeichen der Stadt gilt die Kathedrale La Seu. Ihre Lage am Hafenrand der Altstadt macht sie zu einer schönsten Kirchen Spaniens, die im gotischen Stil erbaut wurde. Das beeindruckende Meisterwerk ist ein Symbol christlicher Macht.

Sehenswürdigkeiten in Mallorca

 

An der Seite von Süden befindet sich das berühmte Eingangstor aus dem 14 Jahrhundert. Auf den Türposten kann man die wunderbaren Statuen von Johannes der Täufer, Petrus, Paulus, Andreas und die Skulptur von der Jungfrau Maria bewundern. Der Palau de l'Almudaina stellt eine weitere Sehenswürdigkeit von Mallorca dar. Es ist ein prächtiger Königspalast, hier ergänzen sich wunderbar islamische und gotische Architektur. Der Palast ist bis heute eine offizielle Königsresidenz. Sehenswert ist auch der versteckte bogen, der sich in Park „Nort del Rei“ befindet. Der maurische Drassana-Mauerbogen stutzt die Brücke mit einer Spannweite von 18 m. und führt zum inneren Hafen. Die maurischen Emire besaßen früher einen eigenen direkten Zugang zum Meer.

Zugang zum Meer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Bogen blieb bis 1961 Jahr unterdeckt. Eine weitere Sehenswürdigkeit von Palma de Mallorca ist „Museu Es Baluard“, hier befindet sich eine erstklassige Sammlung, die mit einer herrlichen Lage kombiniert ist. Die fantastische Mischung aus historischer und moderner Architektur ist von außen genau so beeindruckend wie die Kunstwerke im Inneren. Besonders schon ist der Ausstieg zum Obergeschoss des Gebäudes. Von hier aus kann man zum alten Wachturm hinaufsteigen, der einen atemberaubenden Ausblick über die Bucht bietet. Auch den „Museu de Mallorca“, und das „Palau March“ darf man sich nicht entgehen lassen. Ein Besuch der Sehenswerte Basilica „I Claustre de Sant Francesc“ lohnt sich. Im Inneren der Kirche befindet sich das Grab von Ramon Llull. Das Schloss „Castell de Bellver“ stellt eine weitere Sehenswürdigkeit von Mallorca dar. Das runde Gebäude wurde im 1300 von Jakob 2 von Mallorca errichtet. Castel de Bellver ist ein Historisches Museum, das Palmas Stadtentwicklung nachzeichnet.

Historisches Museum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nicht nur die Stadt hat einiges Sehenswertes zu zeigen, man muss auch einen Ausblick über die sagenhafte Natur machen. Südlich von La Seu wurde ein schöner Park, „Parc de la Mar“ in den 60er Jahren auf dem Land errichtet, das man dem Meer beim Bau des Passeig Maritium abgenommen hatte. Der angelegte Park ist so prächtig, dass er zu einem tollen Fotomotiv passt. Die arabischen Bäder „Banys Arabs“ im Garten von Can Fontiroig gehörten zu den wenigen erhaltenen Bauwerken von 902-1229 die den arabischen Adligen gehören. Der Garten mit Kakteen, Palmen, Orangen, Bäumen und Springbrunnen ist sehenswert und bietet den Menschen Entspannung und Ruhe zum Nachdenken.