Wetter in Ägypten im Februar

Das Wetter in Ägypten im Februar

Ägypten ist auf jeden Fall immer eine Reise wert. Manche Urlauber nutzen den Hochsommer für sich, weil es dann zwar in Ägypten heißer ist, als in dem eigenen Land, die Temperaturen dort aber besser ertragen werden. Andere Menschen hingegen reisen lieber zu den kühleren Jahreszeiten an, weil die Temperaturen dann in Ägypten angenehm sind. Das Wetter in Ägypten im Februar bietet sich dafür ganz besonders an.

Wer sich Gedanken über das Klima in Ägypten macht, muss wissen, dass man das Land in drei verschiedene Bereiche unterteilt. Der erste Bereich steht für den Nil-Delta und der Mittelmeerküste, wo ein mediterranes Klima herrscht. Die Sommer sind heiß und trocken, die Winter mild und regenreich. Der Badeurlaub in diesen Regionen kann in den Sommermonaten genutzt werden, während Rundreisen sich zwischen September und November oder zwischen Februar und April lohnen. Der zweite Bereich betrifft das Rote Meer und die Gebirge in der Nähe. Hier liegen die Temperaturen im Sommer zwischen 30 und 40 Grad Celsius. Dabei weht aber immer ein erfrischender Wind, so dass die Temperaturen sich angenehm anfühlen. Es gibt aber auch drückende und schwüle Tage. Das Rote Meer ist im Sommer nur für Menschen geeignet, die es gerne heiß mögen. Viele Urlauber bevorzugen jedoch das Wetter in Ägypten in Februar, vor allem Roten Meer, da man dann dort herrlich baden kann und nur wenige Touristen anwesend sind. Der dritte Bereich betrifft die Wüstenlandschaft Ägyptens, die aus ca. 95% Wüste besteht. Das Klima hier ist tagsüber sehr heiß und in der Nacht schon fast eisig kalt. Ohne Pullover kann man nicht in die Wüste reisen. Die Wüstenlandschaft eignet sich vor allem für die Abenteuerreise. Aber auch hier gilt wieder, der Februar ist ein recht angenehmer Monat, was das Wetter betrifft.

Grundsätzlich ist der Februar ein guter Monat, um nach Ägypten zu reisen. Die Saison ist vorbei, so bekommt man meist die Reise recht günstig. Es sind wenig Touristen im Land, was den Urlaub sehr angenehm macht. Außerdem steigen die Temperaturen nach dem sogenannten Winter in Ägypten im Februar wieder langsam an, was das Klima mehr als erträglich macht. Baden kann man auch im Februar, wenn man dafür den Tag wählt, wo die Sonne das Meer schön wärmt.

Je nach Aufenthaltsort ist das Wetter in Ägypten im Februar sehr unterschiedlich. So hat man in Kairo meist am Tage 8 Sonnenstunden, während in Luxor und Assuan die Sonnenstunden nur zwischen 5 und 7 Stunden liegen. Die Regentage sind recht harmlos, so gibt es in ganz Ägypten im Februar entweder gar keine oder höchstens nur 2 Tage Regen, je nach dem für welche Region sich der Urlauber entscheidet. Im Prinzip kann man wirklich jede Region Ägyptens für den Urlaub wählen, wenn man diesen auf Februar verlegt. Die Temperaturen am Tage werden immer angenehm sein, in der Nacht ist es immer kühler, daran sollte man auf jeden Fall denken, wenn man seinen Koffer packt. Man kann in Ruhe und Wärme zum Baden gehen, man kann aber ebenso bei den angenehmen Temperaturen auf Entdeckungsreise gehen, die sich in Ägypten auf jeden Fall lohnt. Wahrscheinlich bekommt man im Februar viel mehr zu sehen, als im Hochsommer, weil man dann nämlich gar keine Lust hätte, durch das ganze Land zu reisen.